(Als PDF-Dokument herunterladen)

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Firma Tresor Software GmbH und dem Besteller gelten ausschließlich diese Geschäfts- und Lizenzbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Sollte der Besteller abweichende Bedingungen mit einfügen, werden diese nicht anerkannt, es sei denn, die Tresor Software GmbH hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Grundsätzliches

Bei unseren Produkten handelt es sich um digitale Inhalte gemäß § 312 f Absatz 3 BGB, die in unkörperlicher Form überlassen werden. In Ausnahmefällen kann die Bereitstellung nach entsprechender Vereinbarung auch auf Datenträgern als Paketversand erfolgen.

Die Entscheidung für oder gegen den Einsatz unserer Warenwirtschaftssoftware liegt allein bei Ihnen. Mit einer kostenlosen Demoversion, den Informationen auf unserer Internetseite oder mit unserer Beratung stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Informationsbeschaffung, um diese Entscheidung treffen zu können.

Funktionsweise und Schutzmaßnahmen gemäß Art. 246a §1 Abs. 1 Nr. 14 EGBGB bestehen bei unserer Warenwirtschaftssoftware darin, dass die Software nach dem Herunterladen auf einem Computer mit Windows-Betriebssystem mit Hilfe eines Installationsassistenten installiert und anschließend ausgeführt werden kann. Im ausgeführten Zustand bietet die Software diverse Funktionen zur Erledigung von Aufgaben im Geschäftsalltag. Die Software ist zur Feststellung der Echtheit digital signiert. Ohne eine gültige Lizenz kann die Software 30 Tage lang im eingeschränkten Zustand genutzt werden, wobei sich die Einschränkung lediglich auf einen Texthinweis mit dem Titel "-Demoversion-" bezieht, der in den Druckformularen automatisch hinzugefügt wird. Nach Ablauf des Testzeitraums von 30 Tagen ohne eine Freischaltung mit einer gültigen Lizenz ist die Ausführung der Software nicht mehr möglich und sie beendet sich von selbst bei jedem erneuten Startversuch. Die Freischaltung mit einer gültigen Lizenz kann entweder während des Installationsvorgangs oder nachträglich aus der Software heraus erfolgen. Je nach gewählter Zahlungsart kann es sich entweder um eine uneingeschränkte oder um eine vorläufige Lizenz handelt, die in der Regel 3 Monate lang gültig ist und keine sonstigen Einschränkungen hat. Ist die Zahlung im Falle einer vorläufigen Lizenz nach Ablauf von 3 Monaten auf unserem Konto endgültig und unwiderruflich verbucht, erfolgt die Bereitstellung einer uneingeschränkten Lizenz, ansonsten verhält es sich wie bei der Demoversion. Eine Lizenz gilt immer nur für eine bestimmte Version der erworbenen Software (z.B. Version 1 + Unterversionen; Version 2 + Unterversionen etc.).

Eine Auskunft über die Beschränkungen in der Interoperabilität und Kompatibilität gemäß §246a §1 Abs. 1 Nr. 15 EGBGB geben unsere Systemanforderungen und Kompatibilitätshinweise.

Liefer- und Versandkosten - sofern die Software auf Datenträgern versendet wird - sind grundsätzlich nicht in unseren Preisen enthalten. Bei Lieferung ins Ausland werden erhöhte Versandkosten erhoben. Die Höhe der Versandkosten wird vorab im Zuge der Vereinbarung ermittelt und mitgeteilt.

Die genannten Preise sind Nettopreise zuzüglich der jeweils geltenden Mehrwertsteuer (MwSt.). Alle unsere Angebote sind freibleibend.

Ein Widerrufsrecht besteht bei Erwerb von Software nicht, wenn die gelieferten Datenträger entsiegelt worden sind oder der Produkt-Lizenzschlüssel per E-Mail zugestellt wurde. Mehr zum Thema Widerrufsrecht hält unsere Widerrufsbelehrung für Sie bereit.

§ 3 Vertragsschluss und Rücktritt

Die Firma Tresor Software GmbH verpflichtet sich, die Bestellung des Bestellers zu den auf dieser Seite dargestellten Bedingungen anzunehmen.

3.1 Mit seiner Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags ab. Der Vertrag kommt jedoch erst durch ausdrückliche Annahme des Angebots oder durch die Zusendung der Ware zustande. Der Vertragstext wird nach Vertragsschluss gespeichert und kann vom Kunden bei der Tresor Software GmbH abgerufen werden. Die Bestellung muss in Textform (z. B. per Brief, Fax, E-Mail) erfolgen. Erfolgt eine Bestellung mündlich (z.B. per Telefon), gehen mögliche Fehler bei Übermittlung / Aufnahme von Daten so wie daraus resultierende Folgen zu Lasten des Bestellers.

3.2 Eine weitere Bestellmöglichkeit ist die elektronische Bestellung über den Onlineshop, die in mehreren Schritten erfolgt. Die Sprache der Benutzeroberfläche bzw. der Benutzerführung während des Bestellvorgangs ist Deutsch. In dem Onlineshop stehen dem Besteller die zu dem Zeitpunkt verfügbaren Produkte der Firma Tresor Software GmbH zur Auswahl. Ausgewählte Produkte werden in einem sogenannten „Warenkorb“ zwischengespeichert, in dem der Besteller stets eine Übersicht über seine Auswahl inkl. der Einzel- und Gesamtpreise hat. Ist die Auswahl abgeschlossen, initiiert der Besteller durch die Betätigung der Option „Kasse“ den nächsten Schritt, in dem er angeben kann, ob er als ein neuer Kunde, als Gast oder als ein bestehender Kunde bestellen möchte. Als nächstes erfolgt die Eingabe von persönlichen / geschäftlichen Daten des Bestellers, für deren Korrektheit er selbst verantwortlich ist. Seitens des Onlineshops findet hier lediglich eine Plausibilitätsprüfung der angegebenen E-Mailadresse statt. Vor dem Übermitteln dieser Daten wird der Besteller auch an dieser Stelle über die Datenschutzbestimmungen der Firma Tresor Software GmbH informiert und muss diesen zustimmen. Im nächsten Schritt werden dem Besteller Versandinformationen angezeigt. Hier hat er die Möglichkeit, die Versandadresse bei Bedarf zu ändern. Anschließend hat der Besteller die Auswahl aus einer der verfügbaren Zahlungsweisen.

Bei Nutzung der Zahlungsweise „Sofortüberweisung.de“ - das Direkt-Überweisungsverfahren der SOFORT AG - wird ein Bankkonto benötigt, das für das Online-Banking-Verfahren freigeschaltet ist. Eine Registrierung bei SOFORT AG ist nicht erforderlich. Für die Durchführung der Direktüberweisung werden Online-Banking-Daten (PIN/TAN) benötigt.

Bei Nutzung der Zahlungsweise „PayPal“ wird ein PayPal-Konto benötigt, das bei dem Anbieter nach der Registrierung erstellt werden kann.

Bei Nutzung der Zahlungsweise „SEPA-Lastschriftverfahren“ muss der Besteller eine gültige IBAN und bei grenzüberschreitenden Zahlungen einen gültigen BIC angeben. Das Bankkonto muss von dem entsprechenden Kreditinstitut für das SEPA-Lastschriftverfahren freigeschaltet sein. Da Zahlungen mittels SEPA-Lastschriftverfahren nur in Verbindung mit einem gültigen SEPA-Lastschriftmandat möglich sind, hat der Besteller während des Bestellvorgangs die Möglichkeit, das entsprechende Formular im PDF-Format herunterzuladen und es ausgefüllt und unterschrieben der Firma Tresor Software GmbH zuzusenden. Tut er es nicht, sendet die Firma Tresor Software GmbH dem Besteller nach Eingang der Bestellung das entsprechende Formular zu und verarbeitet die Bestellung erst nach der Rücksendung des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars durch den Besteller. Für die Korrektheit der Daten ist der Besteller selbst verantwortlich.

Der Besteller hat außerdem die Möglichkeit, die Rechnungsadresse bei Bedarf zu ändern und muss vor Übermittlung der Daten die allgemeinen Geschäftsbedingungen so wie die Widerrufsbelehrung der Firma Tresor Software GmbH zur Kenntnis nehmen und akzeptieren. Anschließend wird eine Zusammenfassung angezeigt, die eine Möglichkeit bietet, die gemachten Angaben zu prüfen und ggf. zu korrigieren.

Der Besteller hat jederzeit die Möglichkeit, den Vorgang abzubrechen. Erst mit dem expliziten Abschicken der Bestellung gilt der Vorgang als abgeschlossen. Um Irrtümer auszuschließen und deutlich zu machen, dass es sich um einen Kauf handelt, der mit Kosten verbunden ist, ist die Bestellzusammenfassung so wie der Button zum Abschicken der Bestellung entsprechend den gesetzlichen Anforderungen gestaltet, welche durch das "Gesetz zum Schutz der Verbraucher vor Kostenfallen im Internet" (kurz: "Button-Lösung") begründet sind und zum 1. August 2012 verbindlich wurden. Nach Abschluss der Bestellung wird diese automatisch in Form einer E-Mail bestätigt. Die Bestätigungsemail enthält alle relevanten Bestelldaten, die allgemeinen Geschäftsbedingungen so wie die Widerrufsbelehrung in Textform bzw. in Form von angehängten PDF-Dokumenten.

3.3 Soweit verfügbar, wird die bestellte Ware oder Dienstleistung unverzüglich ausgeliefert oder erbracht. Wir behalten uns vor, von der Ausführung einer Bestellung abzusehen, wenn die Ware oder Dienstleistung nicht mehr vorrätig, vergriffen oder verfügbar ist. In diesem Fall werden Sie über die Nichtverfügbarkeit informiert. Bestimmte bzw. feststehende Liefertermine müssen schriftlich vereinbart werden. Sofern die Bestellung online erfolgt, ist der voraussichtliche Liefertermin dem Bestellangebot zu entnehmen.

3.4 Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Website ist die Firma Tresor Software GmbH zur Anfechtung des Vertrages innerhalb der gesetzlichen Frist berechtigt. Der Besteller kann seinerseits durch eine ausdrückliche Erklärung innerhalb von zwei Wochen den Vertrag widerrufen. Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Software, wenn die Datenträger vom Besteller entsiegelt worden sind, ferner nicht bei Leistungen, die online übermittelt worden sind (z.B. Software zum Download, gefolgt von einem Lizenzschlüssel, der per E-Mail versandt wurde). Mehr zum Thema Widerrufsrecht hält unsere Widerrufsbelehrung für Sie bereit.

3.5 Beim Rücksenden der Ware trägt der Kunde sämtliche Rücksendekosten, sofern die Firma Tresor Software GmbH nicht der Übernahme der Rücksendekosten ihrerseits ausdrücklich zugestimmt hat. Der Rückversand hat spätestens nach 14 Tagen zu erfolgen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 14 Tagen erfüllt werden. Die Erstattung muss - sofern nichts Abweichendes vereinbart wurde – unter Verwendung desselben Zahlungsmittels erfolgen, mit welchem die Zahlung geleistet wurde.

§ 4 Fälligkeit, Zahlung, Verzug

Der Kaufpreis wird sofort mit Bestellung fällig. Der Besteller kann den Kaufpreis per Vorkasse durch Überweisung auf unser Firmenkonto oder per Lastschrift zahlen.

Bei Zahlung durch Vorabüberweisung oder PayPal erfolgt die Zusendung der bestellten Ware sofort nach Zahlungseingang.

Bei Zahlung per SEPA-Lastschrift muss der Käufer der Firma Tresor Software GmbH schriftlich ein SEPA-Lastschriftmandat für einen einmaligen Einzug des Betrags der Bestellung erteilen. Hierbei wird ein vorläufiger Lizenzschlüssel mit einer Gültigkeit von 3 Monaten versendet. Nach Ablauf der Rückbuchungsfrist wird automatisch ein zeitlich unbegrenzter Lizenzschlüssel verschickt.

Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist die Firma Tresor Software GmbH berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Deutschen Bundesbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern.

§ 5 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Firma Tresor Software GmbH anerkannt werden. Die Rückzahlung des Kaufpreises und ggf. der Versandkosten bei einem wirksamen Widerruf wird von der Firma Tresor Software GmbH solange zurückgehalten, bis wir die Widerrufsware zurückerhalten haben bzw. der Verbraucher zumindest deren Absendung nachgewiesen hat.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum der Firma Tresor Software GmbH, gemäß § 449 I BGB. Es gibt deshalb bis zur vollständigen Bezahlung nur einen vorläufigen Lizenzschlüssel, der die doppelte Länge des Zahlungszieles hat. Sollte keine fristgerechte Zahlung erfolgen, sperrt sich die Software automatisch und die Bestellung wird als nichtig anerkannt.

§ 7 Mängelgewährleistung / Mängelhaftung, Garantien

Bei unseren Produkten handelt es sich um digitale Inhalte, die in unkörperlicher Form überlassen werden. Bei Überlassung einer Lizenz zu unserer Software „Tresor Warenwirtschaft“ für Windows sind die entsprechenden Lizenzbedingungen ebenfalls Grundlage des Vertrages. Dies gilt insbesondere auch für die dort definierte beschränkte Garantie und den Haftungsausschluss. Sofern diese digitalen Inhalte nachweislich und nachvollziehbar in einem defekten Zustand von der Firma Tresor Software GmbH zur Verfügung gestellt wurden und dadurch nicht installierbar / nicht ausführbar sind, werden sie neu erstellt und zur Verfügung gestellt. Für den Einsatz der Software in einer passenden Umgebung entsprechend den Systemanforderungen und Kompatibilitätshinweisen ist der Besteller selbst verantwortlich.

Das gesetzliche Mängelhaftungsrecht für Waren besteht nur dann, wenn die Firma Tresor Software GmbH auch tatsächlich Ware (Datenträger, die die Software enthalten) versendet. Liegt ein von der Firma Tresor Software GmbH zu vertretender Mangel der Kaufsache vor, kann der Besteller wahlweise Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung verlangen. Ist die Firma Tresor-Software GmbH zur Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung wegen Unverhältnismäßigkeit nicht bereit oder nicht in der Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die die Firma Tresor Software GmbH zu vertreten hat oder schlägt in sonstiger Weise die Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung fehl, ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen. Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen die Firma Tresor Software GmbH als auch gegen deren Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Das gilt auch für Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung, allerdings nur insoweit, als der Ersatz von mittelbaren oder Mangelfolgeschäden verlangt wird, es sei denn, die Haftung beruht auf einer Zusicherung, die den Käufer gegen das Risiko von solchen Schäden absichern soll. Jede Haftung ist auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, höchstens jedoch auf den Kaufpreis. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsfristen. Defekte Datenträger zu Lizenzen der Firma Tresor Software GmbH werden innerhalb von 24 Monaten nach Kaufdatum kostenfrei umgetauscht.

§ 8 Datenschutz

Wir weisen gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) darauf hin, dass wir zur Ausführung der Bestellung personenbezogene Daten erheben und auf einer EDV-Anlage gemäß § 33 BDSG verarbeiten und speichern. Persönliche Daten werden von uns selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Firma Tresor Software GmbH verpflichtet sich ausdrücklich, ihr bekannt gewordene Daten der Besteller an Dritte weder gegen Entgelt noch unentgeltlich weiterzugeben. Um den Besteller über Neuigkeiten und Updates unterrichten zu können, werden die Daten der Besteller auch nach Auftragserledigung bei der Firma Tresor Software GmbH in einer Datenbank gespeichert. Die Firma Tresor Software GmbH wird dem Besteller auf Verlangen jederzeit über den gespeicherten Datenbestand, soweit er ihn betrifft, vollständig und unentgeltlich Auskunft erteilen.

§ 9 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf. Sofern der Käufer Kaufmann ist, ist Lemgo ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten. Wir sind berechtigt, anstelle des Gerichts des vorstehend vereinbarten Gerichtsstandes jedes andere, gesetzlich zuständige Gericht anzurufen.

§ 10 Kundendienst / technischer Support

Persönlicher Kundendienst vor Ort wird nicht angeboten. Als registrierter Anwender unserer Software können Sie unseren E-Mail-Support kostenlos in Anspruch nehmen. Auch der Telefon-Support - nach Wunsch bzw. bei Bedarf auch in Verbidnung mit der Möglichkeit der Fernwartung - ist derzeit kostenlos. Diese Bestimmungen können von uns jederzeit geändert werden. Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Sollte die Software über einen unserer Partner bezogen worden sein, gelten die Kundendienstbestimmungen des Partners.

§ 11 Testphase und Demoversion

Die Tresor Software GmbH stellt Ihnen 30 Tage kostenlos und unverbindlich eine Demoversion der Tresor Warenwirtschaft zur Verfügung. Diese kann von der Downloadseite heruntergeladen werden. Die Demoversion ist voll funktionsfähig und ist mit sämtlichen Modulen freigeschaltet. Fehlende Funktionen können deshalb später nicht als Grund für einen Vertragsrücktritt anerkannt werden. Bei Fragen zur Demoversion steht Ihnen unser Vertrieb unter +49 (0) 5261 - 8088503 zur Verfügung.

§ 12 Versand- & Zahlungsbedingungen

Als Zahlungsarten werden Lastschrift, Vorkasse, PayPal oder Sofortüberweisung akzeptiert. Die Lieferung erfolgt zu dem jeweils gültigen Bruttoendpreis (Nettopreis zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer). Ausdrücklich vorbehalten bleibt die Möglichkeit, die jeweiligen Preise für die Produkte anzupassen. Dieses Preisanpassungsrecht gilt insbesondere bei nachweisbar eingetretenen Erhöhungen von Material-, Versand- und Lohnkosten. Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen zurückzuhalten, sofern ihm nicht aus demselben Vertragsverhältnis ein gesetzliches Zurückbehaltungsrecht zusteht. Die Aufrechnung ist nur zulässig, soweit die Forderung, mit der aufgerechnet wird, unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

Bei Bereitstellung der Software bzw. der Lizenzdateien per Download oder per E-Mail fallen keine Versandkosten an. Die Zusendung erfolgt im Regelfall innerhalbs eines Werktages während der Öffnungszeiten. Beim Versand von Waren (Software auf Datenträgern, gedruckte Handbücher oder Anleitungen) sind die tatsächlichen Versandkosten so wie die Lieferzeit dem jeweiligen Bestellangebot zu entnehmen.

Eine Übersicht der geltenden Versand- & Zahlungsbedingungen finden Sie hier.

§ 13 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollten diese Geschäftsbedingungen eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Die betreffende Bestimmung ist dann so auszulegen, dass die mit ihr ursprünglich angestrebten wirtschaftlichen und rechtlichen Zwecke soweit wie möglich erreicht werden. Ansonsten gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Stand: 13.06.2014