Eingangsrechnungen einfach erfassen und verwalten

Eingangsrechnungen erfassen Sie in Tresor Warenwirtschaft auf die gewohnte Art und Weise wie andere Vorgänge auch.

Neben Ausgangsrechnungen, die Forderungen darstellen und von Ihrem Unternehmen an Ihre Kunden und Geschäftspartner ausgestellt werden, gibt es Eingangsrechnungen, die Verbindlichkeiten darstellen und an Ihr Unternehmen gerichtet sind. Rechnung zu einer von Ihrem Lieferanten gelieferten Bestellung, Mietabrechnung, Beitragsrechnung für die Versicherung(en) etc. führen alle dazu, dass Sie sie begleichen müssen und somit Aufwendungen erzeugen, die auf der Gegenseite vom erzielten Umsatz liegen und nach einer Verrechnung mit diesem einen Gewinn bzw. Verlust ergeben.

Unsere Software ermöglicht also nicht nur die Erfassung von Eingangsrechnungen an sich, sondern stellt weitere, damit zusammenhängende Auswertungen / Statistiken zur Verfügung, die eine noch detailliertere Auskunft über die Wirtschaftlichkeit des eigenen Unternehmens bieten.

Erfahren Sie nun im Detail, was Ihnen die Eingangsrechnungen unserer Software bietet.

Standard-Funktionen der meisten Softwarelösungen in dem Bereich
  • Eingabe- / Auswahlmöglichkeit für alle relevanten Daten des Rechnungstellers
  • Eingangsrechnungen können sowohl für in den Stammdaten gespeicherte Lieferanten (in Verbindung mit dem Modul "Einkauf und Bestellwesen"), als auch für "freie", nicht in den Stammdaten gespeicherte Kontakte, erstellt werden
  • Die Eingabe des Gesamtbetrags der Eingangsrechnung
  • Die Möglichkeit, einen Beleg zur Eingangsrechnung zu erfassen (einscannen oder als Datei)
Highlight-Funktionen der Eingangsrechnungsverwaltung von "Tresor Warenwirtschaft"
  • Neben der Möglichkeit einen Gesamtbetrag einzugeben, kann die Eingabe wie gewohnt auch über die Positionen erfolgen, was z.B. automatisch der Fall ist, wenn eine Besellung in eine Eingangsrechnung umgewandelt wird
  • Die Umwandlung eines Vorgangs in eine Eingangsrechnung kann auch teilweise im meheren Schritten erfolgen
  • Es ist möglich, eine Sammel-Eingangsrechnung zu mehreren Bestellungen oder den bestimmten Positionen daraus zu erstellen
  • 20 benutzerdefinierte Felder für Zusatzangaben können Ihren Bedürfnissen entsprechend aktiviert und genutzt werden
  • Der erfasste Beleg einer Eingangsrechnung kann wie gewohnt im Vorschaubereich der Bearbeitungsmaske eingesehen werden mit dem Unterschied, dass keine Druckvorlage mit den Daten der Eingangsrechnung gefüllt wird, sondern die Vorschau des hinterlegten Dokuments direkt erfolgt
  • Die Dokumentenverwaltung ist auch in der Eingangsrechnungsmaske direkt integriert, wodurch diverse weitere Dokumente (Zollunterlagen, Garantiescheine, Zeichnungen, ...) zur jeweiligen Eingangsrechnung hinterlegt und jederzeit eingesehen werden können
  • Umfangreiche Einstellungen erlauben eine sehr feine Anpassung an Ihre persönliche Arbeitsweise
  • Nach Wunsch können Sie Eingangsrechnungen in Fremdwährung erstellen
  • Die Software bietet auch die Möglichkeit, Eingangsrechnungen sowohl mit Brutto- als auch mit Nettopreisen zu erstellen
  • Des Weiteren können Angaben zur Fälligkeit so wie zu den Skonto- bzw. Mahnoptionen gemacht werden, falls man detailliertere Angaben hinterlegen und diese bei Bedarf auswerten möchte
  • Auch die Zahlungen zu Eingangsrechnungen können auf die gewohnte Art und Weise direkt in der Bearbeitungsmaske oder aus der Zahlungsübersicht erfasst werden
  • Unter Zahlungen können auch "Sonstige Aufwendungen" erfasst werden, zu denen es in der Regel keine Eingangsrechnungen gibt, wie z.B. Lohnabrechnungen etc., damit auch solche Aufwendungen bei der Ermittlung des Gewinns bzw. des Verlusts mit einbezogen werden können
  • Es ist möglich, Eingangsrechnungen unabhängig voneinander oder aber als Bestandteil einer zusammenhängenden Vorgangskette zu erstellen
  • Mehrere Eingangsrechnungen können in einer einzelnen Maske gleichzeitig angezeigt und bearbeitet werden. Dies gilt auch für alle Vorgänge einer Vorgangskette
  • Erstellen von Eingangsrechnungen von umsatzsteuerbefreiten Lieferanten möglich. Ggf. kann auch die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Lieferanten hinterlegt / ausgewiesen werden.
  • Sofern Sie selbst als Kleinunternehmer nach §19 UStG (Kleinunternehmerregelung) umsatzsteuerbefreit sind, können Sie diesen Fall ebenfalls problemlos abbilden
  • Wie in modernen Webbrowsern können mehrere Aufträge in einer Tableiste angezeigt werden, die außerdem noch die Möglichkeit bietet, einen neue Eingangsrechnung zu erstellen oder einen bestehenden zu duplizieren
  • Bei der Druckvorschau von mehreren Eingangsrechnungen ist es ähnlich. Es ist nicht notwendig immer wieder in den gewünschten Vorgang zu wechseln, bevor die Vorschau angezeigt werden kann. Stattdessen werden alle geöffneten Eingangsrechnungen in Form einer Liste bereits neben der Vorschau angezeigt, so dass der gewünschte Eintrag in der Liste nur noch ausgewählt zu werden braucht
  • Bei Auswahl von Produkten bzw. Lieferanten, zu denen Anmerkungen hinterlegt wurden, wird man darauf hingewiesen
  • Eine weitere "Offene Posten Liste" für Eingangsrechnungen steht ebenfalls zur Verfügung
Hinweis: Die Bereiche Angebote, Aufträge, Lieferscheine, Rechnungen, Gutschriften, Preisanfragen, Bestellungen und Eingangsrechnungen bezeichnen wir als Vorgänge. All diese Programmbereiche sind identisch aufgebaut, wodurch auch der Umgang damit identisch, intuitiv und schnell erlernbar ist.